Neuigkeiten

Älter ➡

10/17/18:17 | Sony: Beschissener Kundendienst oder Beschiss?

Als ich noch dumm und klein war, habe ich mir bei playstation.com ein Konto angelegt. Ich weiß nicht mehr, für was das war, bekomme aber über die Jahre immer wieder nervige E-Mails von denen, konkret Informationen zu geänderten Richtlinien. Vor einigen Tagen beschloss ich, mein Konto zu löschen. Natürlich gibt es dazu keine Option bei den Kontoeinstellungen. Dann fand ich heraus, dass der einzige Weg der Support-Chat ist. Dort probierte ich es dann. Ich gab doppelt meinen Nicknamen und meine E-Mail-Adresse an und durfte etwa eine viertel Stunde warten. Dann schrieb ich dem Kundenbetreuuer klar und deutlich, dass dieser bitte mein Konto löschen solle. Dieser sagte mir zu und stellte eine Bestätigungs-E-Mail in Aussicht. Einige Minuten später erhielt ich eine E-Mail, die inhaltlich 1:1 dem schon bekannten Hilfetext entsprach, ohne mir konkrete weitere Anlaufstellen zu nennen. Keine Adresse, keine Nummer. Ich antwortete auf diese E-Mail, dass mein Konto unverzüglich zu löschen sei und mir die Bedingungen und Folgen bekannt seien. Keine Reaktion, auch nach 3 Tagen nicht.

Vorhin öffnete ich erneut den Support-Chat. Nach wieder etwa einer viertel Stunde des Wartens (und erneut doppelter Abfrage meiner Daten) schrieb ich, dass ich neulich meine Kontolöschung in Auftrag gegeben habe, jedoch keine Bestätigung dazu erhielt. "Sascha" bat mich, kurz zu warten, um sich den Fall anzusehen. Er antwortete mir dann nach wenigen Minuten in der Form, den Chat mit mir ohne Worte zu beenden. Ein erneuter Versuch, den Chat zu öffnen, wurde mit der folgenden Nachricht abgewiesen: "Hallo, du kommst mir bekannt vor. Es sieht so aus, als hätte der Chat dir nicht weitergeholfen. Bitte versuche es später erneut." Also hat der gute nicht nur den Chat wortlos abgewürgt sondern mich auch noch gleich blockiert.

Nun frage ich mich natürlich als Verbraucher, wie denn jetzt mein Konto zu löschen ist, wenn ich nicht nur keine Reaktion bekomme, sondern sogar aktiv abgewiesen werde. Was soll ich tun? Einen Anwalt beauftragen? Die Polizei anrufen? Eine Bombe in das Sony-Datencenter schicken, um meine Daten auf diese Weise zu löschen? (Natürlich nicht ernst gemeint!)

Es ist nach meinem Verständnis als EU-Bürger das verbriefte Recht, meine Daten löschen zu lassen. Es darf nicht sein, dass jemand anderes Kontaktdaten von mir bei sich gespeichert hat und sich weigert, diese zu löschen. Zumal ich ja E-Mails bekomme, welche ich nicht abbestellen kann. Ich hoffe, dass sich da gesetzlich etwas ändert und Unternehmen verpflichtet werden, Konten per Mausklick löschen zu lassen. Und ich vermisse den medialen/politischen Aufschrei dazu, dass Konzerne mit derartigen (nach Betrug riechenden) Praktiken seit Jahren einfach weitermachen und immer schlimmer werden.

Außerdem frage ich mich, wer mir die Stunde meiner Lebenszeit, die ich mit Stress und Wut gefüllt habe, erstatten wird. Niemand, vermutlich.

Nachtrag

Etwa eine Woche später habe ich dann die Bestätigung der Kontoschließung erhalten. Ich weiß nicht, wie das kam. Die Kommunikation des "Kundendienstes" war schlecht.