Neuigkeiten

⬅ Neuer Älter ➡

3/2/16:10 | Ich hasse...

Wie es sich für einen Pessimisten gehört, beschäftige ich mich sehr viel damit, was ich doof finde. Dies soll eine Liste sein, in der ich aufliste, was ich warum schlecht finde. Die Liste wird vermutlich später erweitert.

Heißluftballons

Sie sind das Symbol für Freiheit und Lebensfreude, doch die zum Auftrieb genutzte Verbrennung setzt Klima-schädliche Abgase frei.

Rabattaktionen

Naive Konsumenten halten sie für eine Nettigkeit, doch tatsächlich sind Rabattpreise immernoch hoch genug für den Händler, Gewinne zu machen. Die nicht-Rabattpreise sind hingegen künstlich höher als notwendig. Statt mit viel Aufwand Werbeaktionen und wöchentlich neue Rabatt-Vorwände zu schaffen, könnten die Preise generell gesenkt und Ressourcen geschont werden.

Tierprodukte

Die gute Milch, der leckere Burger, die Knackwurst an der Theke: Prägung im Kindesalter nimmt Tierprodukten die dahinter objektiv stehende Grausamkeit ab. Ressourcen-schonender und gesünder lassen sich nahezu alle Speisen vegan herstellen.

Modeindustrie

Wer mal in einem Kaufhaus in einer Großstadt war, wird sie gesehen haben: Schaufenster vollgestellt mit militärisch angeordneten Puppen im selbstlosen 08-15-Look. Der ganze Mist täuscht nicht nur dessen Käufer mit angeblicher Ausdrucksstärke, sondern schadet dem Planeten gewaltig.

Parfums und Handyklingeltöne

Es gibt viele weitere Dinge, die Leute gern über ihre Realität schmieren, um sich besser darin zu fühlen. Dass diese Dinge aber auch von anderen gegen deren Willen wahrgenommen werden, sollten rücksichtsvolle Menschen beachten.

Übervolle Mülleimer

Ob Müllberge auf Mülleimern, die vom Wind abgetragen werden, oder Coffe-to-go-Becher, die in kleine Abfallbehälter in der Bahn gestopft werden: Leute, die de-facto ihren Müll in die Gegend werfen oder im Sichtfeld anderer liegen lassen, sind rücksichtslose Idioten!

Deppen Leerzeichen

Sieht diese Überschrift grammatisch korrekt aus? Ja?! Dann sofort informieren! Im Deutschen werden Wortkombinationen immer zusammengeschrieben oder wenigstens per Bindestrich verbunden! Das habe ich in der Grundschule gelernt!!!

Aufdringliche Werbung

Ich finde es eine Tragödie, dass man sich als Bürger vor Werbung verteidigen muss. Andersherum sollte es sein: Der mündige Bürger hat proaktiv nach Angeboten zu suchen! Die schlimmste Form, die ich bisher gesehen habe, sind übrigens klimaschädliche Werbefahrzeuge.