Neuigkeiten

⬅ Neuer Älter ➡

6/18/12:48 | Minix unter VirtualBox auf altem Prozessor

Bei den ersten Versuchen, Minix 3.4 in VirtualBox 5.2 zu starten, gab es stets einen Absturz. Im Protokoll stand VERR_MM_HYPER_NO_MEMORY. Dies hat mit der fehlenden Virtualisierungs-Unterstützung des alten Intel-Atom-Prozessors zu tun, die aus irgendeinem Grund bei u.a. NetBSD trotzdem vergeblich angesprochen wird. Schnell stieß ich auf eine Umgehung des Fehlers. Nämlich muss man dazu bestimmte Parameter (zum Ignorieren des Fehlers) an die virtuelle Maschine übergeben, was mit der populären Lösung aber aus einem völlig anderen Grund nicht funktionierte, nämlich kam beim Aufruf der alternativen Benutzeroberfläche diese Fehlermeldung:

VBoxSDL: supR3HardenedMainGetTrustedMain: LoadLibrary "C:\Programme\Oracle\VirtualBox/VBoxSDL.dll" failed, rc=126

Diese Meldung hat nur einer mal bekommen, jedoch gab es darauf keine befriedigende Antwort. Hier also meine Lösung (auch wieder nur eine Umgehung), um Minix oder NetBSD in VirtualBox auszuführen. Unter "Ausführen" (Win+R) gibt man dafür diesen Befehl ein:

C:\Programme\Oracle\VirtualBox\VBoxHeadless -startvm Minix --norawr0 --norawr3

Der Pfad des Programmes und der Maschinen-Name "Minix" müssen ggf. angepasst werden. Die virtuelle Maschine wird dann ohne grafischer Oberfläche gestartet, wodurch die Notwendigkeit von VBoxSDL.dll wegfällt. Wenn die Maschine läuft, kann man aber in der ganz normalen Benutzeroberfläche die nun als "laufend" angezeigte Maschine anzeigen lassen.