Neuigkeiten

⬅ Neuer Älter ➡

6/16/14:31 | Zu viele Grafikkarten

Ich habe genaugesehen auch zu viele Rechner und Teile insgesamt. Der einzige große Rechner, den ich aber verwende, ist rg1 — technischer Stand 2010. Für 2010 aber ein sehr schnelles Gerät. Letztens wollte ich Minecraft darauf spielen und es hat geruckelt. Habe mir spontan eine AMD RX 5500 XT gekauft. Am nächsten Tag stellte ich dann fest, dass nur nicht der richtige Grafiktreiber installiert war. Nachdem ich dies tat, lief alles sehr flüssig. (Dass ich dies bisher nicht bemerkte, belegt, wie anspruchslos ich bin!) Eben kam die neue an. Im Schrank habe ich noch andere ziemlich gute Grafikkarten liegen. Ich könnte die neue nun einbauen und somit meinen Rechner aufrüsten. Aber das würde mir keinen Spaß mehr machen. Spaß macht es mir, Geräte an ihre Grenzen zu bringen. Ich finde es sündhaft, sich teure Rechner zu kaufen und diese dann die meiste Zeit für unter 5% auszulasten. Das ist das gleiche Prinzip, aus dem heraus sich Leute riesige Geländewagen kaufen, um damit die paar Meter vom Haus zum Supermarkt zu fahren. Ich sehe keinen Grund, mir in den nächsten 20 Jahren einen neuen Prozessor zu kaufen... Ich überlege nun, wie ich die neue Grafikkarte einsetzen könnte. Ich könnte ein Video darüber machen und die dann entsorgen. Das klingt doch nach einer guten Idee! ;-)

Als kleinen Nachtrag möchte ich berichten, wie belustigt ich war, als ich das Gerät bekommen habe. Der Karton ist größer als mein großer Klapprechner und wog sogar fast so viel. Er ist mit aufwändigen Metallfolien beklebt. Der Karton an sich scheint mehr Komponenten als mein PC zu enthalten und auch mehr wert zu sein. Im Karton sind zig Kabel, die ich niemals brauchen werde. Außerdem irgendwelche Aufkleber, Schlüsselanhänger und anderer Konsumscheiß. Die Karte selbst trug viele Schutzfolien, damit das blöde schwarz gefärbte Blech ja keine Kratzer abbekommt — um dann damit durch das Gehäuse-Fenster angeben zu können, sein Geld zu verschwenden. Ich schäme mich fast, solch ein Produkt gekauft zu haben. Ich überlege ernsthaft, ob ich ein Video machen sollte, in dem ich das blöde Blech zerkratze, die Aufkleber abreiße und ggf. noch die LEDs ablöte, die an einer Rechnerkomponente meiner Meinung nach nichts zu suchen haben. Scheiß Gaming-Kultur. Scheiß oberflächliche Konsumgesellschaft. Man sollte solche Produkte einfach als Taschengeldsenke bezeichnen und zusätzlich pragmatische/günstigere Modelle ohne Klimbim anbieten, z. B. für den halben Preis und in langweiligem RAL 1013, peinlichem Pink oder geizig unlackiert. Dann bekommt jeder, was er braucht will.