Neuigkeiten

Älter ➡

9/24/17:53 | Samsung NC10 mit USB 3.0

Das Netbook, welches ich häufig verwende, hat leider kein USB 3.0. Zwar ist der Prozessor ziemlich langsam, aber es könnte ja doch Situationen geben, in denen USB 3.0 ganz nett wäre. Möglich ist die Aufrüstung durch die zwei internen PCIe-Anschlüsse: Der eine wird von der WLAN-Karte belegt und der andere ist gewöhnlich frei. Als erstes habe ich die neue Karte installiert, um die grundlegende Funktion sicherzustellen:

NC10-Hauptplatine

Auch auf dem Bild zu sehen ist die bestehende USB-2.0-Buchse auf der rechten Seite. Diese möchte ich entfernen, um Platz für die neue USB-3.0-Buchse zu machen. Der Kondensator daneben muss dann aus Platzgründen auch weg und wird ggf. ersetzt. Mit ein paar Adaptern, konkret USB-3.0-Frontpanel und Stromversorgung per SATA-Stromstecker, habe ich dann die Karte getestet:

lspci listet den neuen USB-Controller

lsusb listet ein USB-3.0-Gerät

SSD an USB 3.0 angeschlossen erzielt hohe Übertragungsraten

Wie hier zu sehen ist, lassen sich per USB 3.0 Daten deutlich schneller auf die Test-SSD schreiben und von ihr lesen, als es mit USB 2.0 möglich wäre. Schonmal der Beleg dafür, dass der Umbau etwas bringen würde!

Eine passende USB-3.0-Buchse habe ich bereits bestellt. Aus Platzgründen wird diese dann mit der Karte fest verkabelt, wofür ich die Anschlüsse schon entfernt habe:

USB-3.0-Karte mit entfernten Anschlüssen

Das linke Kontaktfeld bietet zwei USB-3.0-Anschlüsse, wovon vorerst nur einer belegt sein wird. Natürlich ließe sich noch ein weiteres USB-3.0-Gerät intern anbringen. Die rechte Kontaktreihe wurde vom SATA-Stromstecker genutzt und wird nicht mehr verwendet werden. In der Mitte befinden sich noch 4 Kontaktlöcher, von denen später 2 für die 5-Volt-Versorgung verkabelt werden.

Nun warte ich auf das Eintreffen der USB-3.0-Buchse und werden den Artikel dann erweitern...

9/17/3:09 | Minicraft-Welten speichern und teilen!

Unglaublich aber wahr: Jetzt kann man endlich seine Minicraft-Welt auf meinem Server speichern. Und sogar teilen mit anderen! HIER findet man die Liste. Die Liste wird später in das Spiel integriert, das hier ist also nur eine Übergangslösung!

Natürlich muss man schön vorsichtig sein, dass man seine schöne Welt nicht durch Fehlbedienung löscht!

9/16/9:17 | Besserer Datenschutz dank POST-Anfragen

Dass rtjscomp bisher keine POST-Anfragen unterstützte, hatte den Nachteil, dass alle eingehenden Daten in den URLs stecken mussten. Nicht nur hat dies die Zugriffsprotokolle sehr groß werden lassen; der Browser hat so praktisch jede jemals gesendete Nachricht im Verlauf behalten:

Eine gezielte Suche zeigt tausende Verlaufs-Einträge

Gibt man auch nur einen Teil einer jemals versendeten Nachricht in der Adresszeile ein, wird einem die Nachricht vorgeschlagen. Das ist natürlich schlecht. Jetzt, wo die Inhalte aus den URLs verbannt worden sind, passiert das nicht mehr. Die alten Einträge lassen sich zum Glück relativ einfach löschen: Entweder leert man den gesamten Verlauf (finde ich blöd) oder man sucht gezielt, drückt Strg+A und Entfernen.

9/14/22:36 | rtjscomp: Jetzt mit POST-Requests!

Jahrelang musste ich bei diesem Server hier immer GET-Requests nehmen; auch zum Abschicken von Nachrichten oder Speichern von Blogartikeln wie diesem. Ja, alles musste in die URL rein! Doch das hat sich nun geändert: Jetzt unterstützt rtjscomp auch, Eingabewerte im Anfragekörper zu übermitteln. Extrem lange Anfrage-URLs sind somit nicht mehr notwendig! HAHAHA BIN ICH KRASS HAHAHAHAHA

9/13/10:32 | systemd-networkd: Beim Upgrade beachten!

Soeben ist es mir schon auf dem zweiten Gerät mit Debian "bookworm" passiert: Kein DNS. Keine Hostnamen können aufgelöst werden. Was ist passiert? Ich habe gestern apt full-upgrade eingegeben. Na toll. Wie konnte das praktisch mein Gerät offline machen?

Ganz einfach: Der systemd-Dienst systemd-resolved wurde in sein eigenes Paket ausgegliedert, was zur Folge hatte, dass nach dem Neustart die wichtige Konfigurationsdatei resolv.conf fehlte. Der DNS-Client wusste nicht mehr, was zu tun war.

Die Lösung ist im Prinzip sehr einfach: Das Paket systemd-resolved muss installiert werden. Wie macht man das aber nur ohne DNS? Ich habe, da ich KRASS bin, per ADB die Paketdatei auf meinem S4 Mini heruntergeladen und gepullt und fertig:

adb shell
curl http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/s/systemd/systemd-resolved_251.4-3_amd64.deb > /sdcard/Download/resolved.deb
exit
adb pull /sdcard/Download/resolved.deb /tmp/resolved.deb
sudo apt install /tmp/resolved.deb

9/9/23:28 | Was bin ich jetzt eigentlich?

Ich wurde in diesem Jahr schon durch mehrere Freunde mit dem Thema der geschlechtlichen Identität in Kontakt gebracht. Mehr als ein Freund hat die Identität gewechselt/abgelegt und bei anderen erkenne ich Probleme, welche durch eine versteifte geschlechtliche Rolle verschärft werden. Mir selbst ist schon seit vielen Jahren völlig egal, welches Geschlecht ich oder andere haben. Ich habe mich zu Len umbenannt und es hat mich immer gestört, wenn mich andere als Junge oder Mann bezeichnet haben. Ich muss klar festhalten, dass ich dies auch biologisch bin. Was mich nervte, war, gefühlt auf dieses so unwichtige Merkmal reduziert zu werden. Macht mich das zu einer trans-Person? Viele Jahre lang hat mich das Thema genervt. Ich fand albern, wenn sich Personen umbenennen und sich als jemand anderes ausgeben. So langsam erahne ich aber, dass der Reiz weniger darin liegt, sich als etwas anderes zu verkleiden, sondern eher, aus einer Verkleidung zu schlüpfen — und irgendeinen Namen braucht man nunmal. Mich nerven englische Namen an deutschen Menschen. Andererseits nerven mich deutsche Namen. Was nervt mich da eigentlich? Ich fand Namen schon immer nervig. Ich habe schon immer versucht, das Aussprechen von Namen zu vermeiden. Irgendetwas liegt da begraben bei dem Thema. Tja, was bin ich jetzt? Mensch. Person. Mein Geschlecht geht nur Mediziner etwas an. Wahre Liebe kann nicht an dem zwischen den Beinen scheitern. Für den Rest bin ich eh nicht empfänglich. Wer mich will, soll mich ansprechen. Wer einen Mann will, soll woanders suchen.

8/12/17:52 | Neue Funktion: Jetzt anmelden! 🔫

Nachdem meine Konkurrenz (nein Spaß) LFF eine Registrier- und Anmelde-Funktion eingeführt hat, konnte ich mir diesen Rückstand nicht lange bieten lassen. Hiermit verkünde ich also meine neue Anmelde-Funktion!

Es gibt weder eine Bot-Erkennung, noch E-Mail-Bestätigung, noch wird zum Abschicken des Formulars ein POST-Request verwendet... aber es funktioniert! Und das sogar besser als bei meinen Wettbewerbern!

7/4/14:41 | ENTSPRECHEND

Es REGT MICH AUF, wie das Wort ENTSPRECHEND von manchen Leuten andauernd verwendet wird, ohne dass es in dem Kontext einen Sinn ergibt! WARUM SAGT MAN SOETWAS?

ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND ENTSPRECHEND

Ähnlich schlimm sind "genau", "theoretisch" oder "also". "Keine Ahnung" ist auch eine dreiste Lüge.

3/14/19:26 | Solidarität mit Assange!

Der Mann, der die Aufdeckung mehrerer Kriegsverbrechen zu verantworten hat, wird davon bedroht, bis an sein Lebensende in einem Gefängnis zu verbleiben. So schlimm die anderen Krisen auch sind, an dem Fall Assange zeigt sich, wie frei und demokratisch wir wirklich sind: Am Umgang mit einem ehrenvollen verfolgten, einem Gegner der mächtigen! ASSANGE NICHT AN DIE USA AUSLIEFERN!

3/2/16:10 | Ich hasse...

Wie es sich für einen Pessimisten gehört, beschäftige ich mich sehr viel damit, was ich doof finde. Dies soll eine Liste sein, in der ich aufliste, was ich warum schlecht finde. Die Liste wird vermutlich später erweitert.

Heißluftballons

Sie sind das Symbol für Freiheit und Lebensfreude, doch die zum Auftrieb genutzte Verbrennung setzt Klima-schädliche Abgase frei.

Rabattaktionen

Naive Konsumenten halten sie für eine Nettigkeit, doch tatsächlich sind Rabattpreise immernoch hoch genug für den Händler, Gewinne zu machen. Die nicht-Rabattpreise sind hingegen künstlich höher als notwendig. Statt mit viel Aufwand Werbeaktionen und wöchentlich neue Rabatt-Vorwände zu schaffen, könnten die Preise generell gesenkt und Ressourcen geschont werden.

Tierprodukte

Die gute Milch, der leckere Burger, die Knackwurst an der Theke: Prägung im Kindesalter nimmt Tierprodukten die dahinter objektiv stehende Grausamkeit ab. Ressourcen-schonender und gesünder lassen sich nahezu alle Speisen vegan herstellen.

Modeindustrie

Wer mal in einem Kaufhaus in einer Großstadt war, wird sie gesehen haben: Schaufenster vollgestellt mit militärisch angeordneten Puppen im selbstlosen 08-15-Look. Der ganze Mist täuscht nicht nur dessen Käufer mit angeblicher Ausdrucksstärke, sondern schadet dem Planeten gewaltig.

Parfums und Handyklingeltöne

Es gibt viele weitere Dinge, die Leute gern über ihre Realität schmieren, um sich besser darin zu fühlen. Dass diese Dinge aber auch von anderen gegen deren Willen wahrgenommen werden, sollten rücksichtsvolle Menschen beachten.

Übervolle Mülleimer

Ob Müllberge auf Mülleimern, die vom Wind abgetragen werden, oder Coffe-to-go-Becher, die in kleine Abfallbehälter in der Bahn gestopft werden: Leute, die de-facto ihren Müll in die Gegend werfen oder im Sichtfeld anderer liegen lassen, sind rücksichtslose Idioten!

Deppen Leerzeichen

Sieht diese Überschrift grammatisch korrekt aus? Ja?! Dann sofort informieren! Im Deutschen werden Wortkombinationen immer zusammengeschrieben oder wenigstens per Bindestrich verbunden! Das habe ich in der Grundschule gelernt!!!

Aufdringliche Werbung

Ich finde es eine Tragödie, dass man sich als Bürger vor Werbung verteidigen muss. Andersherum sollte es sein: Der mündige Bürger hat proaktiv nach Angeboten zu suchen! Die schlimmste Form, die ich bisher gesehen habe, sind übrigens klimaschädliche Werbefahrzeuge.